CS EN DE
MENU HOME
DEU

KTL-Beschichtung
 

  • Moderner progressiver Typ
  • Das Produkt ist eine Kathode
  • Epoxidfarben – exzellente Korrosionsbeständigkeit
  • Acrylmäßig – gute UV-Beständigkeit artig
  • Patent: 1978 CHRYSLER France in Europa
  • Elektrochemisches Lackierungsverfahren, bei dem das Produkt mittels des Gradienten der elektrischen Gleichstromspannung beschichtet wird
  • Anforderungen:

    - leitfähige Oberfläche des lackierten Produkts
    - während des Verfahrens muss das Produkt im Lackierbad eingetaucht werden = angepasstes Produkt
    - Das Produkt muss vor dem Lackieren der Voroberflächenbehandlung unterzogen werden und einer Brenntemperatur bis zu 200°C widerstehen

Vorteile der Kataphorese beim Lackierverfahren

  • Hohe Korrosionsbeständigkeit bei einer kleinen Anstrichdicke (bei Verwendung von ca. 25 µm Beständigkeit 1000 h im Salznebel)
  • Hohe Penetration – Höhlenschutz
  • Ökologie und Sicherheit, auf die von Futaba beim Lackierverfahren geachtet wird

Komponenten des Kataphorese-Bades

Hauptbindemittel - Kathodisches Epoxidpolymer – Korrosionsbeständigkeit (ca. 25 µm, 1000 h  Salznebel)
Pigmentpaste - Pigment, Mineralzusätze; Farbe – Nuance; Korrosionsbeständigkeit auf Kanten, Nichtentflammbarkeit; mechanischer Schutz der Anlage
Demiwasser - eigentliches Farblösemittel

Zusammenfassung der Produktionsmöglichkeiten der Lackierwerkstatt

Maximales Durchgangsprofil 250 mm Länge in Förderrichtung
550 mm Breite
1400 mm Höhe
Untergrundmaterial Flussstahl
Typ der Fördereranlage untergehängt, kontinuierlich
Abstand der Hängebügel 720 mm
Geschwindigkeit der Förderanlage 2,0 Meter / min
Durchgängigkeit pur 167 Hängebügel/Stunde
Durchschnittsfläche pro Hängebügel 1,8 m2
Maximale lackierte Fläche 300 m2 / h
Soll-Lackdicke 25 Mikron
Gewicht der Teile auf dem Hängebügel 37 kg Maximum
Durchschnittliche Gewichtsdurchgängigkeit          4545 kg / h
Belastung pro 1 m Förderanlage 90 kg


Prüfung von lackierten Produkten

  • Adhäsionsprüfung durch einen Kreuzschnitt.
  • Härteprüfung.
  • Salzkammerprüfung – 1000 h (bei einer Dicke von 25 µm).
  • Prüfung durch ein Dickenmessgerät.
  • Einbrennprüfung mittels eines Tuchs und einer Chemikalie.

Wir bieten einen hochwertigen und umweltfreundlichen Lackiervorgang auf Vysočina in Havlíčkův Brod an:

  • Bereits seit 2006 werden von uns lack ierte Teile an Kunden wie Toyota, Peugeot Citroën und Suzuki geliefert.
  • Unser Hauptkredo besteht in der Qualitäts- und Sicherheitsgewährleistung sowie Zufriedenstellung unserer Kunden.
  • Wir bringen Qualitätsprodukte zu günstigen Preisen nicht nur im Schweiß- und Pressverfahren, sondern auch im Lackierverfahren.

Ihre eventuelle Fragen beantworten wir gerne unter Tel.-Nr.: (+420) 569 496 467 oder unter cs@fcz.cz.